Ackerdrusch – eine neue Technik der Wiederansiedlung seltener Pflanzenarten der Agrarlandschaft?

Alina Twerski weist den Mähdrescher ein.

Projektangebot Lehrstuhl Renaturierungsökologie TUM  Motivation des Vorhabens Wegen der Intensivierung der Landnutzung ist die Biodiversität in den meisten Agrarlandschaften Europas stark rückläufig (Tscharntke et al. 2005). Ackerwildpflanzen, die als Primärproduzenten entscheidend zur biologischen Vielfalt beitragen, sind davon besonders betroffen. Dies beeinträchtigt wichtige ökologische Funktionen: So nehmen insekten- bestäubte Sippen besonders stark ab, was die Erträge […]